Glockenturm


„Ein Glockenturm muss her!“

Als die Kirche St. Bernward am Pappeldamm in Salzgitter am 8. November 1953 geweiht wurde fehlte ihr noch die Stimme, die Glocken. Der Bau des frei neben dem Gotteshaus stehenden Glockenturms begann erst am 23. September 1959 und konnte am 13. Dezember 1959 abgeschlossen werden. Anschließend wurden die Glocken eingehangen. Einen ausführlichen Bericht über die Glocken von St. Bernward lesen Sie hier.

Hier finden Sie einige Bilder der Errichtung des Glockenturms aus dem Jahr 1959:

Kirchturm 1959-8 Kirchturm 1959-7 Kirchturm 1959-5 Kirchturm 1959-4 Kirchturm 1959-2

 


Sanierung im Jahr 2015

Eingerüsteter Turm im Herbst 2015

Eingerüsteter Turm im Herbst 2015

Nach mehr über 50 Jahren als möglicherweise höchstem Punkt von Thiede und heimlichem Erkennungsmerkmal aus der Ferne (neben den Hochhäusern am Brotweg) in Wind und Wetter stand es um die bauliche Verfassung des Glockenturms nicht sonderlich gut. Den schlechten technischen Voraussetzungen der Nachkriegszeit sowie der eher spärlich und selten ausgeführten Sanierungsarbeiten der letzten Generationen war es geschuldet, dass Dach, Außenfassade und Fundament großflächig saniert werden mussten.

Eine sechsstellige Sanierungssumme wurde seitens der Pfarrgemeinde und dem Bistum Hildesheim in den Jahren 2015 und 2016 aufgewandt, um kurzfristige Verkehrsgefährdungen sowie den langfristigen Fortbestand des Glockenturms von St. Bernward zu ermöglichen. Heute erstrahlt die Turmfassade in neuem Anstrich, das Dach wurde neu gedeckt und nötige Sicherungsmaßnahmen am Fundament vorgenommen.

 


Ausblick vom Glockenturm über Thiede

Von unserem Glockenturm hat man eine unheimlich schöne Aussicht über ganz Thiede:

Diese Diashow benötigt JavaScript.